lebensmittelwissen.de

Zutaten

  • 5 kg Weißkohl
  • 100 g Salz

Hilfsmittel

Zubereitung des Sauerkrauts

Für die Sauerkrautherstellung ist frischer fester Weißkohl am besten geeignet. Nach dem Entfernen der äußeren Blätter muss der Weißkohl fein gehobelt werden.

Jetzt wird er in einem Steintopf abwechselnd mit Salz geschichtet. Jede Schicht des Sauerkrauts muss so lange „gestampft“ werden, bis die austretende Flüssigkeit den Weißkohl überdeckt. Dann kann die nächste Weißkohlschicht mit Salz aufgetragen werden. Je nach Bedarf und Geschmack können zu jeder Schicht folgende Zutaten zum Sauerkraut gegeben werden:

Nachdem der ganze Weißkohl geschichtet und gestampft ist, muss der Steintopf mit einem sauberen Tuch bedeckt, mit einem Gegenstand (z.B. Stein) beschwert und an einem kühlen Ort gelagert werden. Etwa einmal pro Woche sollte das Tuch gewechselt werden. Nach ca. 4-6 Wochen ist die Gärung abgeschlossen und das Sauerkraut verzehrsfertig.

Sobald das Sauerkraut fertig ist, kann es auf unterschiedliche Weise zubereitet werden. Zwei leckere Rezepte finden Sie im Folgenden!

Videoanleitung zur Sauerkraut-Herstellung

Die Anleitung zur Sauerkraut-Herstellung ist zwar in Englisch. Die Bilder sprechen aber für sich.

Sauerkraut - Fränkische Art

Zutaten

  • Sauerkraut
  • Etwas Wasser
  • Gewürze (Kümmel, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, eine Prise Zucker)
  • Speck
  • Zwiebeln
  • Rohe Kartoffeln
  • Eventuell etwas Mehl

Zubereitung

Die gewünschte Menge Sauerkraut zusammen mit den Gewürzen und etwas Wasser in einen Topf geben und dünsten, bis das Sauerkraut weich ist. Je nach Menge und gewünschter Konsistenz ca. eine Stunde. Bei Bedarf etwas Flüssigkeit nachgießen.

Besonders schmackhaft wird das Kraut, wenn man angebratenen Speck und Zwiebeln dazu gibt.

Wenn das Sauerkraut gar ist, reibt man eine oder zwei rohe Kartoffeln in das Kraut. Zusätzlich kann die Flüssigkeit mit etwas Mehl abgebunden werden. So wird die sämige Konsistenz erreicht. Das Sauerkraut nochmal kurz aufkochen und servieren.

Sauerkrautsuppe

Zutaten

  • 1000 ml Fleisch- oder Hühnerbrühe
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 EL Schweineschmalz
  • 500 g Sauerkraut
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1-2 EL Wacholderbeeren
  • 1 TL Kümmel
  • 50 g süße Sahne
  • 50 g saure Sahne
  • weißer Pfeffer, Salz

Zubereitung

Die klein gehackten Zwiebeln im Schweineschmalz anbraten, bis sie glasig sind. Das Sauerkraut dazugeben und mit der Brühe aufgießen. Jetzt das Suppengrün, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren unterrühren und ca. eine Stunde köcheln lassen. Anschließend das Suppengrün und die Lorbeerblätter entfernen, den Kümmel darüber streuen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauerkrautsuppe in entsprechende Teller oder Tongefäße geben und mit dem Gemisch aus süßer und saurer Sahne garnieren.

Verwandte Themen

Literatur bei Amazon