lebensmittelwissen.de

In dieser Rubrik finden Sie Termine von Kongressen, Tagungen, Messen und Fortbildungsveranstaltungen. Wenn Sie möchten, dass wir Ihre Veranstaltung in unseren Terminkalender aufnehmen, wenden Sie sich bitte an .

Ein Anspruch auf Aufnahme besteht jedoch nicht. Bitte beachten Sie, dass alle Angaben ohne Gewähr erfolgen!

Analytische Methoden und rechtliche Vorgaben in der Pestizidanalytik

27.09.2017, Frankfurt am Main

Thema:
Der Kurs soll den Teilnehmern einen Überblick über moderne Methoden zur Rückstandsanalytik von Pestiziden vermitteln sowie aktuelle Entwicklungen, Trends und Anwendungen aufzeigen. Aktuelle rechtliche Grundlagen und toxikologische Bewertungen sind ebenso Gegenstand der Diskussion.
Veranstalter:
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)
Homepage:
www.gdch.de/veranstaltungen/fortbildung/fortbildung/event/65617.html

Anuga 2017

07.10.2017 - 11.10.2017, Köln

Thema:
Was wird bald gekauft? Welche Trends deuten sich an? Wie isst und trinkt man demnächst in Asien? Wo auf der Welt warten die größten Potentiale für mein Geschäft? Das einzigartige Messekonzept der Anuga mit zehn Fachmessen unter einem Dach und einem klaren Fokus auf die Trends der Zukunft präsentiert Ihnen nicht nur Antworten auf diese Fragen, sondern auch die Entscheider, die diese Antworten mitformulieren.
Veranstalter:
Koelnmesse GmbH
Homepage:
www.anuga.de/anuga/die-messe/index.php

Wie „gefährlich“ ist Essen - Schadstoffe in unseren Lebensmitteln

13.10.2017, Berlin

Thema:
Per- und polyfluorierte Chemikalien in Verpackungen? Antibiotika im Trinkwasser? Mineralöle in Schokolade und Chiasamen? Lebensmittel können mit Kontaminanten und Rückständen verunreinigt sein. Diese gelangen unerwünscht durch Verarbeitung und Umwelt in unsere Nahrung. Wir möchten in diesem Seminar gängige Verunreinigungen kritisch hinsichtlich gesundheitlicher Auswirkungen beurteilen sowie Vermeidungsmöglichkeiten im industriellen und privaten Umfeld diskutieren.
Veranstalter:
Dr. Gola- Institut für Ernährung und Prävention GmbH
Homepage:
www.drgola.de

1. Triesdorfer Ernährungstag

20.10.2017, Bildungszentrum Triesdorf

Thema:
„Wen wollt ihr denn beraten, wenn die Leute nicht mal kochen können!“ - das Wissen um Lebensmittel, ihre Erzeugung, Verarbeitung und schließlich ihre Anwendung in der Küche schwindet spürbar. Das hat unmittelbare Auswirkung auf unsere Lebensweise: Wer nicht weiß, wie, was und warum wir kochen und essen, ist anfällig für Halbwissen oder Märchen, ohne selbst kompetent handeln zu können.

Dazu hören wir immer wieder, dass die Verhaltensprävention versagt hat und deshalb Ernährungsberatung entbehrlich ist. Wir hören auch, dass deshalb jetzt die Lebensmittel verändert werden sollen und endlich die Verhältnisprävention greifen muss. Damit werden auch unsere Esstraditionen neu bewertet - nur eines erlangen wir nicht: die Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Verhalten. Dies kann nur durch das Ringen um Wissen und die Entwicklung eines gesunden emotionalen Verhältnisses zu unseren Lebensmitteln und ihrer Erzeugung entstehen.

Zur Auftaktveranstaltung unseres Forums Ernährungsbildung Triesdorf haben wir deshalb Dialogpartner eingeladen, die Visionen und Ergebnisse ihrer bisherigen Arbeit mit uns teilen und diskutieren. Wir wollen uns miteinander bilden und entwickeln, als Keimzelle für neue Ideen und Netz-
werke.
Veranstalter:
Landwirtschaftliche Lehranstalten
Informationen:
Die Veranstaltung wird für die kontinuierliche Fortbildung von DGE, VDD und VDOE mit 6 Punkten berücksichtigt, sowie mit 2 Punkten für die QUETHEB-Registrierung. Fortbildungspunkte für Ärzte sind bei der Bayrischen Landesärztekammer beantragt.
Homepage:
www.triesdorf.de/bildung-veranstaltungen/forum-fuer-ernaehrungsbildung-triesdorf/erwachsene.html
Email:
infozentrum@triesdorf.de

Elementspurenanalytik in Lebensmitteln

15.11.2017, Frankfurt am Main

Thema:
Der Kurs soll den Teilnehmern Handwerkszeug für ihre Arbeit in der Elementspurenanalytik vermitteln.

Neben der geeigneten Probenvorbereitung und Herstellung einer Messlösung für verschiedene Matrices gehört ein Überblick über gängige Elementbestimmungsverfahren sowohl für Gesamtgehalte und auch für Elementspezies dazu. Auch auf die Erkennung von Fehlern, die Qualitätssicherung, die Ergebnisbeurteilung und die rechtlichen Grundlagen wird eingegangen.
Veranstalter:
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)
Homepage:
www.gdch.de/veranstaltungen/fortbildung/fortbildung/event/67517.html

Tatort Teller: Verursacher Nahrungsmittel?

16.11.2017 - 17.11.2017, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Thema:
Ziel des Seminars ist vor allem die Stärkung des Urteilsvermögens über valide und effiziente Behandlungsstrategien, zu denen Beratungskräfte häufig Stellung nehmen müssen.
Veranstalter:
Quetheb
Email:
anke.bimmer@hswt.de

Der Darm und seine Mikrobiota

17.11.2017 - 18.11.2017, Hamburg

Thema:
Es soll ein Verständnis erreicht werden, wie die Darmmikrobiota mit der menschlichen Gesundheit und Krankheit zusammenhängt, wie Darmbakterien und Probiotika wirken und wie die Darmmikrobiota beeinflusst werden kann (u. a. durch die Ernährung). Darüber hinaus soll die praktische Anwendung von Pro- und Präbiotika besprochen und dabei Unterstützung bei der Einordnung der verschiedenen Produkte gegeben werden. Auch der Umgang im Gespräch mit Anwendern soll vermittelt werden.
Veranstalter:
Weiterbildung Ernährung
Homepage:
www.weiterbildung-ernaehrung.de

Lebensmittelkontaktmaterialien: Update Sicherheit & Recht

20.11.2017, Frankfurt am Main

Thema:
Der Workshop vermittelt die Rahmenbedingungen für Lebensmittelbedarfsgegenstände bzgl. Sicherheit und Recht.
Veranstalter:
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)
Homepage:
www.gdch.de/veranstaltungen/fortbildung/fortbildung/event/70217.html

Aktuelle Trends der molekularbiologischen Lebensmittelanalytik

30.11.2017 - 01.12.2017, Freiburg

Thema:
Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmern einen Überblick über die derzeitigen Anwendungen von molekularbiologischen Methoden - mit Schwerpunkt bei der Real-Time-PCR - in der Analytik von Lebensmitteln sowie deren Möglichkeiten und Grenzen zu vermitteln. Trends bei der Anwendung der Methoden sollen aufgezeigt werden. Einblicke in Nachbardisziplinen, z.B. MALDI-TOF-MS zur Speziesdifferenzierung, werden gewährt. Die Teilnehmer sollen eigene Fragestellungen aus der Praxis einbringen und in der Gruppe diskutieren können.
Veranstalter:
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)
Homepage:
www.gdch.de/veranstaltungen/fortbildung/fortbildung/event/60917.html

Praktische Gastroenterologie - von Obstipation, Diarrhoe und imperativen Stühlen

11.01.2018 - 12.01.2018, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Thema:
Ziel des Seminars ist die inhaltliche Vertiefung und Erweiterung der Therapie dieser Erkrankung. Vielfältigste ernährungstherapeutischen Tools werden hinterfragt und in ihrer Wirkung und Anwendung klassifiziert. Dadurch entsteht ein Werkzeugkoffer, der in den täglichen Herausforderungen im Beratungsalltag von Patienten mit gastrointestinalen Beschwerden individuell Anwendung finden wird.
Veranstalter:
Quetheb
Email:
anke.bimmer@hswt.de

ISM - Die weltweit größte Messe für Süßwaren und Snacks

28.01.2018 - 31.01.2018, Köln

Thema:
Von Schokolade und Zuckerwaren über Gebäck bis hin zu Knabberartikeln: Mit ihrer facettenreichen Angebotsvielfalt spiegelt die ISM den Süßwaren- und Snackmarkt in seiner ganzen Tiefe und Breite wider.
Veranstalter:
Koelnmesse GmbH
Homepage:
www.ism-cologne.de

Termine internationaler Lebensmittel-Kongresse finden Sie auf der Webseite all-about-food.org im Kapitel "Food Conferences".

Literatur bei Amazon